Start | Kredit | Fremdwährungskredit | Tilgungsträger |
Statistik und Software | Gehalt
Referenzen | Gästebuch | PayPal | Spiele


Der Genossenschaftsbankprüfer befindet sich in einem Spannungsfeld zwischen der Qualität seiner Arbeit, der Kosten der Prüfung und dem Zeitaufwand, der für die Erbringung der Leistung erforderlich ist. Damit im zuvor beschriebenen Spannungsfeld die Prüfungsleistung in der geforderten Qualität erbracht werden kann, muss der Prüfer auf aufgabenrahmenbezogene Informationen (z.B. gesetzliche Vorschriften, Verordnungen, mit dem Prüfungsverband abgestimmte Vorgangsweisen), auf aufgabenbezogene und auf institutionelle Informationen (Situation beim Geprüften wie z.B. Kompetenzen, Zuordnung Aufgaben zu Aufgabenträgern, Arbeitsabläufe, Vertretungsregelungen usw.) zugreifen können.

Ein bestehendes DV-Management ist in der Regel mit dieser Aufgabe überfordert. Ein implementiertes institutionelles Informationsmanagement muss diese Aufgabe übernehmen und die Aufbereitung von hard- und softwaretechnischen Lösungen realisieren.

Mit einem Klick auf die Abbildung wird der Download der Arbeit gestartet!

Download der Arbeit starten!

Mag. (FH) Peter Sapl: A-6020 Innsbruck, Michael-Gaismair-Str. 8, Tel.: 0512-581159-20111, Fax: 0512-581159-20115
Email | Über den Autor